ReNEW IT - gebrauchte Computer und Laptops Logo groß, Treiber und Downloads


Treiber und Downloads für gebrauchte Notebooks und PC

 

Wir haben dir auf dieser Seite Treiber und Downloads, und die zugehörigen Downloadseiten unserer Hersteller in alphabetischer Reihenfolge für Treiber und weitere Downloads aufgelistet. Zu unseren gebrauchten Notebooks und PC der Marken Acer, Apple, Dell, Fujitsu, HP, Lenovo, Panasonic, Samsung, Sony sowie Toshiba findest du jede Software um deinen Computer fit zu halten.

So geht es zu den Treibern

Klicke auf das jeweilige Logo, du wirst zum Hersteller weitergeleitet und landest auf seiner Downloadseite mit den passenden Treibern. Dort gibst du die passenden Daten deines Systems ein. Bitte beachte unsere, sowie die Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Herstellers.

 

Acer Treiber und Downloads für Notebooks und PC DELL Computer günstig kaufen Downloads für Notebooks und PC
FUJITSU Computer günstig kaufen Downloads für Notebooks und PC Hewlett Packard HP Computer günstig kaufen Downloads für Notebooks und PC
Lenovo Computer günstig kaufen Downloads für Notebooks und PC

 

 


Was sind eigentlich Treiber für Notebooks?

Treiber sind Programme, die es ermöglichen, dass dein Computer läuft und die Kommunikation zwischen Prozessor und z.B. Grafikchip sicherstellt. Zudem beinhaltet diese Software meist nützliche Features um mehr aus der Hardware herauszuholen. Wenn ein Treiber für einen Grafikchip nicht installiert ist, kann dieser auch nicht benutzt werden und du kannst keine rechenintensiven Spiele spielen. Oder du kannst ohne Druckertreiber nicht drucken oder scannen. Ohne WLAN Software ist es nicht möglich ins Internet zu gelangen usw.

Meist bringt Windows 10 schon von Haus aus alles mit, was Notebooks benötigen. Doch manchmal eben nicht, dann ist man auf die Herstellersoftware angewiesen. Bitte nicht vergessen, auch Windows 10 unterstützt im Laufe der Zeit bestimmt Geräte nicht mehr. Dann ist leider ein Neukauf, oder wenn möglich, ein Upgrade nötig.

Daher steige auch jetzt ab von Windows 7 und sattele auf Windows 10 um. Sicherheit ist in der IT wichtiger als sich an alten Dingen festhalten zu wollen.


Was ist eigentlich mit Windows 7?

Windows 7 war, und ist, ein sehr erfolgreiches Betriebssystem von Mircosoft. Doch die Entwicklung bleibt nicht stehen. Meist ist es sogar so, dass die Softwarehersteller die Hardwarehersteller in der Entwicklung vor sich her treibt. Und deshalb kam 2015 Windows 10 für Notebooks und PC, bis heute als kostenlose Downloads.

Bitte benutze kein Windows 7 und kein Office 2003 mehr. Beide Softwares werden nicht mehr unterstützt (zumindest kostenlos). Bitte aktualisiere auf Windows 10. Sobald du auf Windows 10 aktualisiert hast, lädt es sich Treiber und andere Downloads für deinen PC oder Notebook selbstständig und vollautomatisch herunter.

Microsoft unterstützt Windows 7 nicht mehr mit Sicherheitsupdates und -patches. Somit können jederzeit potentielle Gefahren für dich und deine Daten auf deinen Computer gelangen und ihn unbrauchbar machen.


Soll ich ein Antivirusprogramm auf meinen PC aufspielen?

Ganz klar: Nein!

Sind wir mal ehrlich. Wenn du mit dem Fahrrad fährst und einen Helm aufhast, wird es kein billiger sein, oder? Du kaufst dir etwas vernünftiges und gibst gerne dafür ein paar Euro mehr aus.

So verhält es sich auch mit Drittanbieter-Antivirus-Software für PC oder Notebooks. Kann man von 30€ Jahreskosten von einem Antivirenprogramm vollumfänglichen Schutz und vor allem minutengenau Aktualität erwarten? Eigentlich nicht. Große Konzerne zahlen pro Client (Nutzer) jährlich Unsummen an Norton, Kaspersky etc. damit keine Schadsoftware in deren Intranet gelangt. Hierfür gibt es Service und Menschen die diesen Service erledigen vor Ort.

Dein PC oder Notebook ist durch den Windows 10 Defender ausreichend geschützt. Natürlich nicht, vor Spyware oder Adware, die du dir durch einen unglücklichen Klick heruntergeladen hast. Verzichte auch auf sogenannte TuneUp Utilities. Diese machen das System meist nicht schneller, sondern langsamer.

Den einzigen Anbieter von Anitvirensoftware, den ich empfehle, ich ESET. Aus einem einzigen Grund: ESET Antivirus drückt nicht auf die Performance deines PC oder Notebooks, wie es alle anderen tun.


Was ist besser: Microsoft Office oder Open Office / Libre Office?

Das ist ganz davon abhängig von dem was du machst. Microsoft Office ist in 95% aller Unternehmen mit windowsbasierten PC oder Notebooks installiert. Die kostenlosen Officeprogramme sind meist in Privathaushalten oder Solounternehmen zu finden. Das Hauptproblem ist die Kompatibilität. Oftmals wird die Formatierung eines Textes im jeweiligen anderen Programm nicht korrekt erkannt und der User kann mit der Arbeit wieder von vorne beginnen.

Hinzu kommt, dass viele im privaten Bereich die Kosten für Microsoft Office nicht tragen wollen.

Wir plädieren klar für Microsoft Office, im geschäftlichem Kontext. Ausschließlich für die private Nutzung sind Libre Office und Open Office genauso stark.

Schreib uns gerne wenn du Fragen hast.

Sei dabei in unserer Facebook Community.

Finde gebrauchte Notebooks und PC in unserem Onlineshop.